Startseite » Technische Defekte » Drosselklappe defekt

Drosselklappe defekt

von Autoankaufregional

Die Drosselklappe reguliert im Ansaugtrakt das Volumen der angesaugten Luft. Die Steuerung erfolgt über den Unterdruck, den der Motor erzeugt. Manchmal ist eine Drosselklappe defekt, doch manchmal muss man bei einer eingeschränkten Funktion auch nur die Drosselklappe reinigen.

 

Drosselklappe defekt oder verschmutzt?

Richtige Drosselklappen gibt es in Benzinmotoren. In diesen ermittelt ein Luftmassenmesser, wie viel Luft der Motor braucht, wie viel er ansaugt und wie viel Benzin dementsprechend zugeführt werden muss. Dieselmotoren haben keine Drossel-, aber oft eine Stauklappe. Die Drosselklappe kann klemmen. Das geschieht durch Verschleiß und Verschmutzung. Im letzteren Fall kann man die Drosselklappe reinigen. Doch wenn eine Drosselklappe defekt ist, wird sie in der Regel getauscht. Symptome für eine nicht mehr ordnungsgemäße Funktion sind:

  • schwankende Drehzahl im Leerlauf
  • nur langsam sinkende Drehzahl, wenn Sie den Fuß vom Gas nehmen
  • Leistungsverlust
  • Fahrzeug springt in den Notlauf
  • Meldungen im Fehlerspeicher: „Drosselklappe Position unplausibel“, „Korrelation Gaspedal- und Drosselklappenstellung unplausibel“
 

Drosselklappe reinigen oder wechseln

Nicht immer ist die Drosselklappe defekt. Die genannten Symptome können sich auch beheben lassen, indem Sie die Drosselklappe reinigen. Sie kann durch diverse Einflüsse verschmutzen. Die betreffenden Ablagerungen, die zu einer ölhaltigen Luft oder zu direktem Schmutz im Ansaugtrakt führen, stammen aus diesen Bauteilen:

  • Abgasrückführung
  • Kurbelgehäuseentlüftung
  • Luftfilter


Lassen Sie die Werkstatt prüfen, ob diese die Drosselklappe reinigen kann. Das ist deutlich günstiger als der Austausch bei einem Defekt. Wenn allerdings das Potentiometer nicht mehr funktioniert, ist die Drosselklappe defekt. Sie muss dann getauscht werden. Zu finden ist sie an der Motoransaugbrücke. Für den Austausch müssen die Motorabdeckung und der Ansaugschlauch sowie nach Bedarf auch noch weitere Teile demontiert werden. Der Mechaniker löst anschließend den Stecker und baut die Drosselklappe aus. Auch wenn er die Drosselklappe reinigen möchte, muss er sie zunächst ausbauen. Das verweist auf den Kostenanteil der Arbeitskosten, die ähnlich hoch beim Reinigen und Tauschen sind. Dennoch ist es günstiger, wenn Sie die Drosselklappe reinigen lassen, weil Sie kein Ersatzteil (neue Drosselklappe) brauchen. Erst nachdem der Mechaniker das Teil ausgebaut hat, kann er feststellen, ob die Drosselklappe defekt ist und getauscht werden muss oder ob es genügt, die Drosselklappe zu reinigen.

 

Drosselklappe reinigen

Der Fachmann wird in der Werkstatt zunächst rein mechanisch die Drosselklappe reinigen und sie dann mit einem speziellen Reinigungsmittel gründlich präparieren. Schmierfett oder Öl verwendet er nicht: Diese Stoffe würden Staub anziehen damit den Verschleiß begünstigen. Schon nach der Reinigung, aber erst recht nach einem Austausch muss die Drosselklappe neu angelernt werden. Das funktioniert modellabhängig unterschiedlich. Manche Autos erledigen das automatisch während der nächsten 60 bis 110 Kilometer Fahrt, manchmal sind auch ein Resets und die Konfiguration mit dem Diagnosetester nötig.

 

Drosselklappe defekt: Was kosten Tausch und Reinigung?

Die Kosten variieren nach Art der Drosselklappe, Arbeitsaufwand, Ersatzteilpreisen und speziellen Werkstattpreisen. Schon die Materialkosten schwanken sehr: Eine neue Drosselklappe kann 51 bis 500 Euro kosten. Bei einem Premiumfahrzeug ist das Teil deutlich teurer als beim Kleinstwagen – allerdings ist in der Oberklasse auch nicht so oft eine Drosselklappe defekt. Auch die Hersteller der Ersatzteile haben recht unterschiedliche Preise. Drosselklappen gibt es beispielsweise von Metzger, Herth+Buss, Mapco, Valeo, Magneti Marelli und Bosch. Der Aus- und Einbau kann zwischen 31 und 120 Minuten dauern, was wiederum von der Einbaulage der Drosselklappe abhängt. Die Reinigung dauert selbst rund 15 bis 30 Minuten. Es ergibt sich eine Kostenspanne je nach Ihrem Fahrzeugmodell und den Werkstattpreisen von 50 bis 260 Euro, wenn Sie die Drosselklappe reinigen lassen, und 90 bis 760 Euro, wenn die Drosselklappe defekt ist und gegen ein Ersatzteil getauscht werden muss.

 

Wie schlimm ist es, wenn die Drosselklappe defekt ist?

Da die Drosselklappe die Luftansaugung regelt, kommt es zu unvollständiger Verbrennung, wenn Ihre Drosselklappe defekt ist. Schlimmstenfalls haben Sie komplette Aussetzer, der Motor könnte ausfallen. Es gibt mechanische Drosselklappen mit einer Bowdenzugsteuerung und elektrische Drosselklappen mit einer Stellmotorsteuerung (sogenanntes „E-Gas“). Die Drosselklappe ist eigentlich nur ein kreisförmiges Blech, das den Ansaugkanal verschließt. Durch die Betätigung des Gaspedals öffnet sich die Drosselklappe und lässt Luft zum Motor durch. Wenn eine Drosselklappe defekt ist und sich gar nicht mehr öffnet (ein eher seltener Fall), erhält der Motor keine Luft mehr und verbrennt daraufhin auch keinen Kraftstoff mehr. Die häufigeren Folgen einer defekten Drosselklappe sind aber neben den oben beschriebenen Symptomen Leistungsverluste und schlechte Abgaswerte.

 

Drosselklappen beim Dieselmotor

Die beschriebene herkömmliche Drosselklappe hat der Dieselmotor nicht, weil in ihm das Kraftstoff-Luft-Gemisch anders aufbereitet wird. Es gibt aber ein ähnliches Bauteil für die Abgasrückführung. Dieses dient dem Vermeiden von Ruckeln beim Abstellen des Motors und der Regenerierung von Rußpartikelfiltern.

 

Worauf sollten Sie bezüglich der Drosselklappe achten?

Achten Sie auf die oben beschriebenen Symptome, um festzustellen, ob eventuell Ihre Drosselklappe defekt oder verschmutzt ist. Das auffälligste Symptom sind die Drehzahlschwankungen, die sonst von anderen Schäden kaum bekannt sind. Wenden Sie sich wegen dieses technischen Problems immer an eine Fachwerkstatt. Ein Laie kann weder eine Drosselklappe reinigen noch ihren Defekt identifizieren und schon gar nicht den Austausch fachgerecht durchführen.

 

Fazit

Wenn Sie die geschilderten Symptome feststellen, lassen Sie in der Werkstatt überprüfen, ob man Ihre Drosselklappe reinigen muss bzw. kann oder ob ein Austausch fällig ist. Spätestens bei der nächsten HU wäre dieser wegen der schlechten Abgaswerte dann sowieso unumgänglich.

 

Weitere empfohlene Artikel

Empfohlene Beiträge