Startseite » Unfallfahrzeuge » Stoßstange reparieren

Stoßstange reparieren

von Autoankaufregional

Stoßstangen – vor allem die verbreiteten Modelle aus Kunststoff – erleiden häufiger kleine Defekte. Schließlich sind sie dazu da, den Schaden von der Karosserie abzuwenden. Man kann aber eine Stoßstange reparieren.

 

Stoßstange reparieren: Welche Schäden gibt es?

Wie Werkstätten und auch Hobbybastler eine Stoßstange reparieren, hängt vom konkreten Schaden ab. Man kann eine Stoßstange kleben, auch lässt sich eine Kunststoff Stoßstange ausbeulen. Im „günstigsten Fall“ ist der Schaden nur eine Abschürfung oder ein leichter Kratzer. Natürlich gibt es bei heftigen Kontakten zwischen Stoßstange und Widerstand – wahlweise ein anderes Fahrzeug, ein Pfeiler oder die Wand eines Parkhauses – auch kräftigere und damit sehr unschöne Beulen. Im schlechtesten Fall ist die Stoßstange aus Kunststoff gerissen oder zersplittert. Sie können auch diese Stoßstange kleben lassen, sollten damit aber nicht warten. Immerhin muss sie ja eine bestimmte Funktion beim Unfallschutz erfüllen. Das kann sie nur, wenn sie intakt ist. Sie verlängert nämlich die wichtige Sicherheitszone und absorbiert bei einem Aufprall Energie, die damit nicht auf die Karosserie übertragen wird. Das dient deren Schutz und auch dem Insassenschutz. Außerdem gibt es an den meisten Stoßstangen weitere Komponenten, die auch der Fahrsicherheit dienen. Dazu gehören Nebelleuchten und Abstandsensoren, welche die Signale für die Einparkhilfe liefern. Es gibt also viele Gründe, warum Sie die Stoßstange reparieren lassen sollten. Die meisten Schäden erleiden übrigens die vorderen Stoßstangen. Überwiegend sind es vergleichsweise kleine Schäden durch Rempler, die sich in Schrammen und Dellen zeigen. Die hinteren Stoßstangen werden häufiger auf den Parkplätzen von Supermärkten durch Einkaufswagen beschädigt. Auch Steinschlag kann eine Stoßstange beschädigen.

 

Wie lässt sich eine Stoßstange reparieren?

Sie können wie erwähnt eine Kunststoff Stoßstange ausbeulen lassen, auch wenn das zunächst unglaublich klingt. Auch können Sie eine gerissene Stoßstange kleben lassen. Manche Hobbybastler probieren das im DIY-Verfahren, das ist aber nicht einfach. Wir zeigen weiter unten, welche Schritte nötig sind, um eine Stoßstange zu reparieren. Oft gibt es nur einen oberflächlichen Lackschaden. Diese lässt sich einfach neu lackieren. Auch das ist allerdings nicht ganz simpel, weil dafür der richtige Farbton der RAL-Farbskala getroffen werden muss. Der zerkratzte Bereich ist dann abzuschleifen und bei tieferen Kratzern auch neu zu spachteln. Das Lackieren wäre der Abschluss. Wenn Sie sehr fachmännisch eine Stoßstange reparieren lassen, ist die Stelle des Schadens am Ende nicht mehr zu sehen.

 

Stoßstange kleben: Schritte in der Werkstatt

  • #1: Reinigung und Oberflächenvorbehandlung mit Hochdruckreiniger und viel klarem Wasser sowie einem Reinigungsmittel (zum Beispiel Teroson VR 20)
  • #2: Vorbehandlung, so bei Rissen ein Loch an den Enden bohren (Lochdurchmesser 6 mm), um das Weiterreißen zu verhindern, Rissverbreiterung auf 3 mm
  • #3: Ränder der Reparaturstelle und/oder Loch keilförmig anschleifen
  • #4: Reparaturstelle flächig anschleifen, danach wieder reinigen
  • #5: Primer auftragen, ablüften lassen (10 min), Glasfasergewebe zuschneiden
  • #6: Kartusche mit Reparaturmasse (Klebstoff) vorbereiten
  • #7: Reparaturmasse auftragen (Rückseite des Reparaturbereichs), Glasfasergewebe auflegen
  • #8: Klebstoff auftragen und verteilen
  • #9: aushärten lassen
  • #10: Vorderseite der Reparaturstelle mit Reparaturmasse (Klebstoff) ausfüllen, aushärten lassen
  • #11: überschüssigen Klebstoff abschleifen
  • #12: Reparaturbereich reinigen, Primer aufsprühen, ablüften lassen
  • #13: Kunststoffspachtel auftragen, aushärten lassen und abschleifen
  • #14: Stelle lackieren

Stoßstange reparieren ohne Riss und ohne Lackierung

Es muss nicht immer einen Riss geben, wenn die Stoßstange beschädigt wird. Manchmal ist nur eine Beule sichtbar, sogar der Lack könnte noch unbeschädigt sein. Dann lässt sich die Kunststoff Stoßstange ausbeulen. Die Werkstatt erledigt das per preiswerter Smart Repair.

 

Stoßstange schweißen

Auch wenn die Stoßstange aus Kunststoff besteht, lässt sie sich schweißen. Hierbei muss der betroffene Bereich auf 250 °C erhitzt werden. Dann bringt die Werkstatt mit einem Schweißschuh zusätzlichen Kunststoff auf. Dieser dringt in die Risse ein. Beim Erkalten verschließt er diese. Um fachmännisch und ohne verbleibende Spuren die Stoßstange zu reparieren, ist hierbei anschließend der Einsatz von Spachtelmasse und Lack erforderlich.

 

Können Sie alleine Ihre Stoßstange reparieren?

Manche Bastler probieren es wie oben erwähnt, doch das Ergebnis bleibt meistens unbefriedigend. Die Schritte #1 – #14, mit denen Werkstätten eine Stoßstange kleben, haben wir hier nur angedeutet. Sie sind in Wahrheit recht komplex und erfordern neben Expertise auch Equipment. Wir empfehlen daher eher, dass Sie in einer Werkstatt die Stoßstange reparieren lassen. Diese verfügt über Schweißschuhe, Ersatzkunststoff, Farbmixer, Kleber und Meißelspitzen. Wenn Sie nicht absolut korrekt eine Stoßstange reparieren, könnten Sie unter Umständen die Hauptuntersuchung nicht bestehen.

 

Weitere empfohlene Artikel

Empfohlene Beiträge